Die “Residenz von Charme” gehört Francesco und Maria Cristina Cardinale.
Sie wurde prächtig wiederhergestellt und wiedereingerichtet und liegt 500 Meter hoch
in einem grünen alten Dorf.
Sie wurde so genannt, weil sie früher eine kirkliche Residenz war.In der römischen Zeit an einer der wichtigsten Straßen entlang gelegt, die nach Rom führten, kann Vaiano einfach erreicht werden, und zwar von den Autobahnausfahrten ‘Orvieto’ und ‘Attigliano’ vonder A1 Rom-Florenz.

Der erste Stock der Residenz steht den
Gästen zur Verfügung; drei große Doppelzimmer,
zwei prachtvolle Badezimmer, ein Wohnzimmer mit Fernseher und Kamin und eine sehr grosse Küche,
wo noch ein Kamin ist. Dort können die Gäste frühstücken, und dabei lokale natürliche
Speisen essen.

Das Gebäude wurde mit viel Sorge eingerichtet;
die Einrichtung besteht vor allem aus alten, lokalen, rohen Möbeln; die Besitzerin hat selber Stoffen und Teppiche gewebt, womit sie die Residenz ihrem eigenen Geschmack nach eingerichtet hat.

Die “Bed & Breakfast” Formel, ausgenommen
von dem Vorteil der niedrigen Preise, ermöglicht unseren Gaesten, ein direktes und familienartigen Verhältnis mit unserer Familie, was dann auch eine persönlichgerichtete Organisation ermöglicht:
es werden nämlich sowohl kulturelle Kurse, als auch Weinbau- und Kochkurse, oder Kurse die dazu
dienen mit der Natur mehr inKontakt zu kommen.

Die Residenz liegt also in einer einzigartigen Lage,
wo Klima und Wuchs auch einzigartig sind.
Sie ist nicht weit von den Kunststädten und Thermen.All diese Eigenschaften dienen dazu, den Gästen zu ermöglichen, sich zu entspannen und physisch und geistlich zu erneuern, und dabei
tägliche Ausflüge zu machen: sie können nämlich
das alte ‘Lazio der Etrurien’, Umbrien und die Toskanabesichtigen und erleben!
Mit Tagesausflügen kann man auch einfach
nach Rom fahren. Rom kann man auch mit dem Zug sehr schnell und bequem erreichen, und sogar
auf sehr günstigen Preisen: Zugfahrkarten und öffentliche Verkehrsmitteltickets in Rom können zusammen als ‘Sonderangebote’ gebucht werden.
Und dasselbe kann man auch fuer weitere
wichtige Städten erhalten: (so kann man nach)
Siena, Todi, Perugia, Assisi, Spoleto,
Tarquinia (mit ihrem Etruskischen Museum),
Viterbo (die Stadt der Päpste)
und Orvieto (fahren).
In Orvieto kann man z. B. sowohl den
großartigen und wichtigen Romanischen Dom
als auch das berühmte “Pozzo di San Patrizio”
(San Patrizio Brunnen) besichtigen.

Um die Thermae von Viterbo, Saturnia und
Chianciano zu erreichen braucht
man von 30 bis 50 Minuten.
Eine nicht so beruehmte aber ebenfalls sehr intressante Gegend ist sehr schnell zu erreichen
und genießen: Monfalcone, am schoenen
Bolsena See, der “Parco dei Mostri” (Ungeheuergarten) von Bomarzo, der aus
dem Jahre 1500 stammt; Civita di Bagnoregio,
die ‘sterbende Stadt’ genannt, die im natürlichen
Park der ‘Valle dei Calachi’ (Calachital) liegt.
Und die natürliche Oase von Alviano, am Tiber,
die vom WWF geleitet wird.

Francesco und Maria Cristina
werden Ihnen auch sehr gerne während Ihren Aufenthalt helfen, um Ihnen zu empfehlen wo
Sie Reitmoeglichkeit haben, Ausflüge mit dem
Pferd oder dem Rad machen können und wo
Sie angeln und fischen duerfen… Sie werden Ihnen dabei helfen, die richtigen Geschäfte zu finden,
wo Sie die beste und preisgünstigsten Lokalwaren finden können; Sie empfehlen Ihnen die
Programme der wichtigsten und berühmsten Veranstaltungen, wie z. B. ‘Umbria Jazz’ und
‘La Città del gusto’ von Orvieto
(‘Die Geschmackstadt’).
Und sie helfen Ihnen dabei, Antiquitäten-
und Kunsthandwerksgeschäfte von Arezzo,
Todi und Viterbo zu finden.

girasoli1b.gif (2269 byte)

LA RESIDENZA DEL “CARDINALE”
Bed & Breakfast
Castiglione in Teverina (VT) - Frazione Vaiano
Piazza T. Rossi, 13
Tel. +39/06/37512159–4929 - Cell. +39/329/4291529

Fax +39/06/37359801

Site Map :: Links Exchange